Entwicklung

Entwicklung, Konstruktion, Prüfung

Unsere Getriebe müssen härtesten Bedingungen standhalten können, und das täglich! Egal ob in Industrieanlagen, im Rumpf eines Schiffes oder im Tagebau unter extremen klimatischen Bedingungen.

Mit Hilfe unserer Konstruktionsabteilung finden wir täglich Lösungen für die verschiedensten Aufgabenstellungen unserer Kunden. Unsere Getriebe durchlaufen einen besonders sorgfältigen Fertigungs- und Prüfungsprozess, damit sie den höchsten Anforderungen gewachsen sind.

Sie finden einfach nicht das passende Getriebe für Ihren Einsatzfall? Kein Problem, wir entwickeln es zusammen mit Ihnen, so dass es genau auf Ihren Einsatzfall zugeschnitten ist. Damit das entwickelte und gefertigte Getriebe keinen Ihrer Wünsche offen lässt, führen wir mit Ihnen während er Entwicklungs- und Konstruktionsphase einen offenen Dialog.

Die Adaption unserer Getriebe an den gewünschten Einsatzort unter Beachtung aller notwendigen Faktoren, wie z.B. klimatische Bedingungen, vorhandenen Bauraum und Krankapazität, Zugänglichkeit für Wartungen, Weiterleitung von Messsignalen etc. ist für uns dabei selbstverständlich.

Alle im Getriebebau relevanten Wärmebehandlungsverfahren können innerhalb der GearTec AG durchgeführt werden. Auf unseren Getriebeprüfstanden können sowohl Leerlauf-, als auch Lastprüfungen mit bis zu 1,5 MW Last und bis zu 12.000 U/min durchgeführt werden. Hierbei können Lager- und Öltemperatur, Öldruck, Vibrationen und auch Schallemissionen gemessen werden.

Weiterhin sind wir mit allen erforderlichen Mess- und Prüfeinrichtungen sowie 3D-Messmaschinen (bis zu 6000 x 3000 x 2000 mm) ausgestattet, welche es uns ermöglichen, alle relevanten internationalen Qualitätsstandards zu erfüllen. Auf Wunsch können auch 3.2 Abnahmen durch unabhängige Prüfgesellschaften wie z.B. DNV:GL, ABS, BV, LRS, RMRS durchgeführt werden.

Neben der Neuentwicklung und Konstruktion bieten wir unseren Kunden auch den Service des Re-Engineerings, also der Vermessung von bereits verschlissenen oder genutzten Getriebebauteilen, deren Nachkonstruktion und auch deren Anpassung an weiter zu nutzende Bauteile.
So haben wir für diverse Kunden erfolgreich komplette Getrieberadsätze und auch Teilradsätze nachempfunden, gefertigt und mit bereits genutzten Verzahnungsteilen gepaart.

Das Re-Engineering erfordert ein hohes Maß an Know-how, da Faktoren wie Verschleiß, Materialpaarungen von Alt- und Neuteilen und deren Langzeitverhalten im Zusammenspiel miteinander beachtet werden müssen.
Durch die jahrelange Erfahrung unserer Konstrukteure in diesem Bereich konnten wir bisher für jeden Kunden eine passende und langfristige Lösung entwickeln!